Background Image
 1 / 24 Next Page
Information
Show Menu
1 / 24 Next Page
Page Background

1

Gemeinde-Lehrdienst

Übernatürliches Leben!

(von Ivo Sasek)

„So seid auch ihr, meine Brüder, durch den Leib des Christus dem Ge-

setz getötet worden, um eines anderen zu werden, des aus den Toten

Auferweckten, damit wir Gott Frucht bringen.“ (Römer 7.4).

„Denn weder Beschneidung noch Unbeschnittenheit gilt etwas, sondern

eine neue Schöpfung. Und so viele diesem

Kanon

folgen werden, Friede

und Barmherzigkeit über sie …!“ (Galater 6,16).

Immer mehr Menschen klagen über ein friedloses und unbarmherziges

Dasein. Auch immer mehr Christen leiden insgeheim an einem harten,

unbarmherzigen Gott in ihrem Leben. Der Himmel über ihnen zeigt sich

verschlossen. Könnte es sein, dass sie alle einfach nicht diesem in

Galater

6,16

genannten

Kanon

, sprich Gesamtzusammenhang, gefolgt sind? Wel-

chem Zusammenhang gilt es zu folgen, dass Friede, Barmherzigkeit und

Gnade auf allen Lebensebenen über uns kommen? Es geht um den Zusam-

menhang unserer göttlichen Berufung.

Wir alle sind gemäss Kanon der Heiligen Schrift dazu berufen, uns als neue

Schöpfung zu begreifen. Dies gilt gemäss

V. 15

sowohl für alle Unbe-

schnittenen als auch für alle Beschnittenen. Weil Christus für das ganze All

am Kreuz gestorben ist, wurden allsämtliche Menschen in Ihm zu einer

neuen Schöpfung. Christus ist diese neue Schöpfung, gleichsam einer

Infoschrift des Gemeinde-Lehrdienstes und der OCG Nr. 2 – Mai 2015