Background Image
 1 / 8 Next Page
Information
Show Menu
1 / 8 Next Page
Page Background

1

Liebe Kinder

und Jugendliche!

Jeden Monat findet bei uns in Wal-

zenhausen eine Bemessung statt. Ich

habe das grosse Vorrecht, in diesen

Bemessungsdienst als Helfer hinein-

zuwachsen. Es ist so kostbar zu se-

hen, wie auch speziell Jugendliche

durch die Bemessung von einem Le-

ben in Sünde und Eigenkraft befreit

werden und zu Jesus finden. Dieser

Jesus, der in uns leben will, wenn wir

nur unter Ihm kapitulieren. Auch bei

uns in der Familie gibt es immer wie-

der kleine Situationen, in denen wir

die Bemessung leben. Hier ein kleines

Beispiel: Wir hatten als Familie frei.

Ich spickte ein bisschen drüber hi-

naus mit Witzeleien und nahm z. B.

Boasa etwas auf den Arm … Jeden-

falls kam von Papa das Signal, dass

meine Witzelei irgendwie entleerend

wirkt. In dieser Situation hätte ich

mir jetzt sagen können: „Ok, ich darf

nicht mehr herum witzeln!“ Aber Pa-

pa sprach das Wesen, die Leere da-

hinter und nicht die Form an! So

setzte ich mich abends wieder hin,

nahm die I-VO vom Johannes Evange-

lium hervor und las in Joh. 10, 10:

„ICH, ICH BIN gekommen, damit

Lebensfülle innehaben können sie

und ein überreiches Mass besitzen

können sie.“ Genau! Die Berührung

mit Jesus ist es doch, die jeden Man-

gel stillt, und diese hatte ich vernach-

lässigt! In jeder Situation hat Gott

von Moment zu Moment für jeden

persönlich ein Reden, in dem wir

drin bleiben können! Und genau zu

diesem Reden bricht man in der Be-

messung durch! Bei mir ist grundsätz-

lich immer die Gefahr, dass ich in der

Überforderung die eigenen Leis-

tungsturbinen hochfahre – anstatt

von Herzen bei Jesus anzudocken!

Oder, dass ich in der Stillen Zeit in

der Leistung bin, anstatt loszulassen

und mich einfach in die Arme des

Herrn fallen zu lassen! Papa hat das

auch in der Botschaft Stille Zeit so

wunderbar auf den Punkt gebracht:

Die Grundhaltung des vertrauenden

Aufblickes

ist Voraussetzung und

nicht Ziel der Stillen Zeit!

Seit ich

Info- und Lehrschrift für Kinder und Jugendliche Nr. 4 – September 2014