Background Image
 1 / 8 Next Page
Information
Show Menu
1 / 8 Next Page
Page Background

1

Liebe Kinder

und Jugendliche!

Meine Mama war vor ein paar

Tagen bei einem Klassentreffen.

Dort treffen sich Schulkamera-

den z.B. 30 bis 40 Jahre nach ih-

rem Schulabschluss und erzählen

einander, was sie in ihrem Leben

erreicht und erlebt haben. Das

finde ich sehr spannend und

eigentlich müsste man sich in

jungen Jahren heimlich in solche

Klassentreffen einschleichen und

den Gesprächen lauschen. Wenn

man dann z.B jemanden hört,

wie er seinen Kameraden erzählt:

„Ich liebe meine Frau noch

genau wie vor 30 Jahren“ und

„meine Kinder ziehen alle mit

mir am gleichen Strang“, müsste

man nur seine Lebensgeschichte

studieren, seine Erzählung mit

den Jugenderinnerungen anderer

Kameraden kombinieren und

schon wüsste man, wie man sein

Leben einspuren könnte, damit

man dann vielleicht später, in

30 Jahren, nicht zur breiten Mas-

se gehört, bei denen Leid, Schei-

dung, Zerrüttung der Familie

und vieles mehr die Erzählungen

kennzeichnen. Aber es geht

sogar noch einfacher! Du

brauchst Dich nicht extra in ein

Klassentreffen einzuschleichen!

Studiere doch einfach mal die Er-

fahrungen und Lebensgeschichten

Deiner und meiner Eltern und

Du wirst schnell merken: Wenn

wir von ihnen lernen anstatt in

unmoderner jugendlicher Manier

gegen sie zu rebellieren, können

wir uns ganz viele Umwege ers-

paren! Noch der letzte Tipp: Lies

doch ergänzend zu dieser Junior-

Ölbaum-Ausgabe auch die Pano-

rama-Nachrichten der Erwach-

Info- und Lehrschrift für Kinder und Jugendliche Nr. 5 – Dezember 2013